Tel: +43 (0)1 813 2525 - 0 E-mail: ta.lomada@eciffo
06.07.2015

Toller 5. Platz für Jürgen Weiß bei der Rallycross Challange Europe in Sosnova!

Das 5. Rennen der Saison 2015 zählte zur RCE, zur FIA – Zonenmeisterschaft und zur Österreichischen Rallycross Meisterschaft. Das
international sehr stark besetzte Rennen, mit Fahrern aus 7 Nationen, wurde auf der sehr schönen Rennstrecke im tschechischen Sosnova ausgetragen.
Gleich im 1. Training konnte Jürgen mit der 3. Besten Zeit auf sich aufmerksam machen und den starken Trend von Greinbach weiterführen. Leider brach im 2. Training die Spannrolle der Lichtmaschine und beendete dies vorzeitig. Die gut eingespielte Mannschaft im JWR Team hatte dies allerdings schnell repariert.
Die ersten beiden Rennen verliefen sehr ereignisreich und den Zusehern wurde toller Sport geboten.  Jürgen konnte sich in beiden Rennen auf die 5. Position setzen. Der 3. Vorlauf war von der Zeit her zwar sehr gut, aufgrund der sehr schnellen Konkurrenz reichte es allerdings nur für Platz 7, was den 4. Startplatz im 2. Semifinale bedeutete. Die ersten 4 dieses Rennens qualifizieren sich für das alles entscheidende Hauptfinale. Der Neumarkter kämpfte sich bis auf die 3. Position nach vorne und damit auf einen guten Startplatz im Hauptfinale der besten 8.
Gleich am Start konnte sich Jürgen aus der letzten Startreihe auf die 4. Position nach vorne schieben, da sich gleich mehrere Fahrer über die Vorfahrt nicht einig waren. Leider musste der JWR Fahrer wegen einem dieser beschädigten Wagen ausweichen und drehte sich dabei. Der nachfolgende Holländer Jos Jansen konnte im dichten Staub den stehenden Focus nicht sehen und krachte dabei in den Ford von Weiss.
Mit Platz 5 in der European Challange und Patz 4 in der ÖM und in der Zonenmeisterschaft konnten jedoch weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft eingefahren werden.
 
Stand ÖM;
1. Alois Höller 106
2. Max Pucher 99
3. Jürgen Weiß 96
4. Janko Wieszt 77

Die Saison wird in 3 Wochen in Sedlcany (CZ) fortgesetzt. Bis dahin werden die 1. Jungs von JWR Racing den Focus wieder auf Vordermann bringen um weiter um den Titel kämpfen zu können.